Top | Haupt-Navigation | Unternavigation | Direkt zum Inhalt
 

Hauptnavigation:

 
Kopfbild

Unternavigation:

Inhalt

Der Geroldsecker Qualitätsweg, zertifiziert nach den Richtlinien "Wanderbares Deutschland" des Deutschen Wanderverbandes.

Der Geroldsecker-Qualitätsweg wurde im Jahr 2013 von der Stadt Lahr und der Gemeinde Seelbach in Zusammenarbeit mit den Schwarzwaldvereinen Seelbach, Reichenbach und Lahr eingerichtet.

Der Weg wurde am 11. Januar 2014 durch den Deutschen Wanderverband mit dem Zertifikat "Wanderbares Deutschland" ausgezeichnet. Bilder on der Veranstaltung finden Sie links im Untermenü. Infos zu diesem Zertifikat können Sie in der rechten Spalte entnehmen.

Der Geroldsecker Qualitätsweg ist am bequemsten in zwei Etappen von jeweils ca. 20 km zu bewandern. Er führt jeweils von den Talorten Reichenbach oder Seelbach auf die Höhen des mittleren Schwarzwalds, führt an zwei Burgruinen mit schönen Aussichten vorbei. Am Weg liegen zwei historische Hammerschmieden und er führt durch das neu eingerichtete Schutzgebiet “Nationales Naturerbe“ auf dem Langenhard.

Im Untermenü links können Sie sich die Wegbeschreibungen als Übersicht und die einzelnen Etappen ansehen und herunterladen. Sie werden dazu auf den "Wanderservice-Schwarzwald", der Online-Plattform des Schwarzwaldvereins geleitet.

Den informativen Fleyer zum Geroldsecker Qualitätsweg erhalten Sie auf der Ortsverwaltung Reichenbach, in vielen Geschäften und Banken in Reichenbach, auf dem Bürgerbüro und Kulturbüro in Lahr, der Touristinfo in Seelbach und bei den Veranstaltungen des Schwarzwaldvereins in der Hammerschmiede in Reichenbach.

Weitere Informationen:

Logo Wanderbares Deutschland
 
 

Das Prädikat für Wanderwege

Das Prädikat „Qualitätsweg Wanderbares Deutschland“ legt deutschlandweite Standards für Wanderwege fest und bringt dreifachen Nutzen für den Wandertourismus:
Die Qualität der Wegeinfrastruktur wird in den Regionen thematisiert und nachhaltig verbessert. Es entsteht regionale Wanderkompetenz. Der Wandergast bekommt eine Orientierungs- und Entscheidungshilfe für seine Reiseentscheidung. Die Wanderdestinationen können das Qualitätszeichen als Wettbewerbsvorteil in der Vermarktung des wandertouristischen Angebotes nutzen und sich als Qualitätsmarke profilieren.
Ein Wanderweg wird nach 9 Kernkriterien und 23 Wahlkriterien analysiert. Ein vom Deutschen Wanderverband ausgezeichneter Wanderweg legt den Grundstein für ein eindrucksvolles Wandererlebnis. Die Anforderungen der Wanderer an die Qualität der Wanderwege sind in den letzten Jahren deutlich gestiegen. Wanderer wünschen abwechslungs- und aussichtsreiche Wanderwege in natürlicher Umgebung, eine zuverlässige Markierung sowie eine gute Infrastruktur am Wanderweg. Um diesen Wünschen der Wanderer gerecht zu werden, hat der Deutsche Wanderverband Qualitätskriterien für Wanderwege entwickelt. Diese Kriterien machen die Attraktivität eines Wanderweges messbar. Bereits 105 Wege erfüllen die geforderten Kriterien und tragen das Prädikat „Qualitätsweg Wanderbares Deutschland“.

 
 
 
oben drucken